ANZEIGEN
   
   
 
Startseite » Essen & Trinken » Feed 190
  RSS-Feed Information
 
Businessplan und Beratung, ebenfalls Existengründung für Hotellerie, Restaurants und Gastronomie
News
http://www.restaurant-berater.de
Einträge: 29 Kategorie: Essen & Trinken Export
hinzugefügt am: 15.07.2008 - 16:52:41 aktualisiert am: 15.08.2010 - 08:20:24
 
   
  Atom - RSS Feed Einträge
 
Inquisition verbrennt Hexen auf der Festung Königstein
„Commedia Horribile“ präsentiert das Schauerspiel „Des Teufels Buhlschaft“ Königstein, Juli 2010: Teuflisches spielt sich am 30. und 31. Juli auf der Festung Königstein ab. Die Heilige Inquisition ist wieder zugange und offenbart den Wahnsinn des Mittelalters mit grausamen Foltermethoden und Furcht erregender Hexenverbrennung in „Des Teufels Buhlschaft“. Das Schau- und Schauerspiel ist dabei so schockierend realistisch, dass der Zutritt zur Aufführung erst ab 18 Jahren gestattet ist. Die Profi-Schauspiel-Gruppe aus Bayern nennt sich „Commedia Horribile“, doch wie eine Komödie klingt das Schau(er)spiel wahrlich nicht. Es ist eine Mischung aus Event, Show und Theater mit undefinierten Grenzen zwischen Schauspielern und Publikum. Die Zuschauer erleben das Stück, die packenden Kämpfe und die Methoden der mittelalterlichen Gerichtsbarkeit wirklichkeitsnah mit. So wird Theater nicht nur hautnah erlebbar, sondern geht auch sprichwörtlich unter die (Gänse-)Haut! Also nichts für schwache Nerven und deshalb so wahnsinnig gut. Die Handlung des Dramas ist ein typisches Beispiel für die zahlreichen Schicksale junger Frauen, welche der Inquisition zum Opfer fielen. Es geht um die junge Elisabeth, gespielt von Lilith Zikofsky, welche von der selbst in Verdacht geratenen Witwe Anna (Karina Schiwietz) der Hexerei bezichtigt und von der Inquisition angeklagt wird. Ritter, Folterknechte und der Inquisitor Heinrich von Meersburg (eindrucksvoll gespielt von Jürgen Bauer) höchstpersönlich treten in der düsteren Schauerkomödie um Macht, Rache, Verrat und Eifersucht auf. Als Ort für diese gruselige Aufführung könnte es wohl keinen besseren als den historischen Kasemattenhof der Festung Königstein geben, der früher einmal als Gefängnishof diente. Hohe Moos bewachsene Sandsteinmauern umringen den Hof und machen die Zeitreise ins dunkle Mittelalter perfekt. Wem das noch nicht genug ist, kann die Zeitreise in den Kasemattenrestaurants fortsetzen. Hier wurden die Jahrhunderte der Festungsgeschichte von der urigen Renaissance anno 1600 bis in die eiserne Gründerzeit anno 1900 authentisch nachempfunden. Vor dem Event öffnet eines der Restaurants, um nach historisch überlieferten Rezepten zubereitete Köstlichkeiten beim Abendbuffet darzubieten. Auch der Festungskommandant wird zugegen sein, um seine Gäste in Empfang zu nehmen.
http://www.restaurant-berater.de/news-Inquisition+verbrennt+ ...
Eintrag vom: 10:57:55 - 21.07.2010
Gasthof Fuchswirt erhält AMA _ Gastrosiege
Authentizität und Regionalität spielen für immer mehr Gäste eine große Rolle. Beste, regionale Qualität ist auch ein Anliegen des Gasthofes Fuchswirt in Kelchsau inTirol. Dafür wurde die Haubenküche von Clemens Konrad nun mit dem AMA-Gastrosiegel ausgezeichnet. „Unsere Philosophie ist es, möglichst viele regionale und vor allem sehr frische Produkte für unsere Gäste zu verwenden und dabei vor allem auf die Qualität der Ware zu achten. Die meisten Zulieferer kennen wir bereits seit Jahren persönlich“ erklärt der Chef und Haubenkoch Clemens Konrad. Die Nachhaltigkeit und die (Rück-) Besinnung auf heimische Produkte gewinnt in der Gastronomie verstärkt an Bedeutung. Betriebe, die den AMA-Gastrosiegel erhalten haben, garantieren, dass sie ihren Gästen Gerichte aus heimischen Zutaten zubereiten und diese auch entsprechend ausweisen. Die Transparenz der Herkunft steht dabei im Vordergrund – egal ob es sich um Wild, Gemüse oder Milchprodukte handelt. Die Vorteile für den Gast liegen dabei klar auf der Hand: durch die Transparenz und klare Kennzeichnung erhält der Gast genaue Informationen zur Rohstoffherkunft und kann auf die Qualität „made in Austria“ vertrauen. Die Lebensmittel sind saisonal und sehr frisch, was sich natürlich auch im Geschmack der Produkte widerspiegelt. Darüber hinaus hilft es, die heimischen Bauern zu unterstützen und die einmalige Kulturlandschaft Österreichs zu erhalten.
http://www.restaurant-berater.de/news-Gasthof+Fuchswirt+erh% ...
Eintrag vom: 12:51:53 - 20.07.2010
Lust auf Genuss _ Wein_ und Genussmessen in Bremen und Hannover
Die VINALIA Wein- und Genussmesse steht für ein außergewöhnliches Konzept rund um Genuss, Geschmack und Lebensart. Der Schwerpunkt der Messe ist dem Wein gewidmet, der historisch betrachtet als Synonym für Genuss, Geschmack und Lebensart steht. Genussfreudige lifestyle-orientierte Endverbraucher und Freunde der gehobenen Eß- und Trinkkultur erwartet ein breites Angebot von Genussobjekten. Gastronomie, Fachbesucher und Fachpresse finden kompetente Ansprechpartner für nachhaltige Kontakte. National und international anerkannte Weingüter, Importeure, Erzeuger, Anbieter aus genussverwandten Bereichen stellen Delikatessen, Feinkost, Weinkellertechnik, Weinklimatechnik, Küchengeräte, Accessoires und bieten kulinarische Spezialitäten zur Verkostung und Kauf an. Weinseminare, Fachpublikationen und Showkochen runden die Veranstaltung ab. Der beliebte TV-Koch Sante de Santis entführt die Besucher auf unterhaltsame Weise in die Welt des guten Geschmacks. Gemeinsam mit Beate E. Wimmer verrät er die Geheimnisse der kulinarischen Harmonie von Speise und Wein. Erprobte aber auch gewagte Verbindungen erleben hier den Höhenflug der kulinarischen Genüsse. Der Sommelier-Weltmeister und Master of Wine Markus Del Monego leitet in Bremen die Vinalia-Verkostungen und geht mit den Messebesuchern auf Wein-Weltreise, Genüssliches Kosten und Verkosten mit diesem einzigartigen Experten der Vinalia-Weine - faszinieren nicht nur Weinkenner und Gourmets, sondern für alle, die Spaß an kulinarischen und sinnlichen Entdeckungsreisen haben. Die VINALIA Wein- und Genussmesse in Hannover wird begleitet von der VINALIA-Trophy. Eine mit Experten besetzte Jury aus Erzeugern, Gastronomie, Weinkennern und Weinkritikern unter der Leitung von Thomas Riedel wird in einer Blindverkostung die VINALIA-Weine küren.
http://www.restaurant-berater.de/news-Lust+auf+Genuss+_++Wei ...
Eintrag vom: 14:33:39 - 16.07.2010
Neues Kassensystem von Torex und TOSHIBA TEC
Torex bringt mit seinem Partner TOSHIBA TEC eine preisgünstige und zuverlässige Lösung für den POS in Einzelhandel und Gastronomie auf den Markt. Torex, der weltweit führende Anbieter innovativer und integrierter IT-Lösungen für den Handel, stellt ein neues, zuverlässiges POS-Terminal vor. Das preisgünstige und robuste Kassensystem wurde zusammen mit dem neuen Partner und Kassenspezialisten TOSHIBA TEC entwickelt und wird von Torex unter eigenem Label vertrieben. Das POS-Terminal Torex A12 basiert auf dem Kassensystem Toshiba WILLPOS A10, ist jedoch im Design modifiziert. Der integrierte Touchscreen ist niedriger positioniert und kann von den Mitarbeitern individuell eingestellt werden. Das Terminal verfügt außerdem über eine erhöhte Speicherkapazität, so dass es je nach Bedarf auch mit zusätzlichen Software-Applikationen ausgestattet werden kann. Durch die geringe Stellfläche, das robuste Design und einen gegen Wasser und Staub geschützten Touchscreen eignet sich das System auch für den Einsatz unter erschwerten Bedingungen, so beispielsweise in der Gastronomie. Das Kassenterminal zeichnet sich außerdem dadurch aus, dass es sehr leicht zu warten ist. Das Gehäuse lässt sich schnell öffnen und alle Komponenten sind leicht zugänglich. Dadurch kann die Lösung eine hohe Verfügbarkeit bieten. Das System Torex A12 wurde - ebenso wie die Toshiba WILLPOS A10 - auch im Hinblick auf eine Minimierung der Umweltbelastungen entwickelt. Es verfügt über einen Stromsparmodus und nutzt den Luftstrom eines einzigen Lüftungssystems zur Kühlung, so dass auf einen zusätzlichen Lüfter verzichtet werden kann. Dies unterstützt zudem eine sehr geringe Geräuschentwicklung des Systems.
http://www.restaurant-berater.de/news-Neues+Kassensystem+von ...
Eintrag vom: 11:00:34 - 13.07.2010
SONNIGES DREIGESTIRN
Mit LE SOLEIL erweitert der Sonnenhof in Lautenbach seine gastronomische Angebotspalette um eine weitere „Sonne“. Für Geschäftsführer Florian Kabis und Chefkoch Michael Braun ist die Einrichtung eines neuen Restaurants im Sonnenhof-Komplex vor allem eines – konsequent! „In den vergangenen zwei Jahren haben wir alles darauf ausgerichtet, in Lautenbach ein kulinarisches Zentrum mit exklusiver Gastlichkeit aufzubauen,“ erläutert Kabis. „Durch die Erweiterung des Gesamtkonzeptes um das neue Restaurant LE SOLEIL werden wir nun allen Gästen eine weitere gastronomische Facette bieten.“ Wobei die Betonung auf „alle Gäste“ liege, wie Braun ergänzt. Denn bisher gab es zwischen der gehobenen Gourmet-Küche in der Bordeaux-Stube und den rustikal-authentischen Speisen im Sonnenstüble einen (gewollten) Kontrast. Der nun mit LE SOLEIL und ihrer sonnig-mediterran ausgerichteten Küche aufgehellt wird; übrigens auch zum Wohl aller Gäste, die bevorzugt im mittleren Preissegment speisen. Entsprechend hat sich nun der Sonnenhof in Lautenbach zu einem richtigen „Sonnensystem“ entwickelt, das in der kulinarisch stark entwickelten Ortenau-Region mit Vielfalt und Exklusivität strahlen wird. Florian Kabis und Michael Braun unisono: „Wir beschreiten keine neuen Wege, richten uns nun allerdings konsequenter aus. Damit möchten wir den Gästen zeigen, dass man „sonnig“ durchaus schmecken kann!“
http://www.restaurant-berater.de/news-SONNIGES+DREIGESTIRN.h ...
Eintrag vom: 10:56:34 - 13.07.2010
Neues Format für regional fokussierte Gastro_Werbung auf Restaurant_Kritik.de _ Lokale Premium_Anzeigen
Deutschlands größtes Bewertungsportal für gastronomische Angebote stellt ein neues Werbeformat für Gastronomen vor: lokale Premium-Anzeigen. Damit können gastronomische Angebote zu geringen Kosten und gezielt regional beworben werden. Das Format bietet eine einzigartige Kombination, die sich aus den strukturellen Besonderheiten von Restaurant-Kritik ergibt. Der wichtigste Mehrwert: extrem geringe Streuverluste. Genussaffine Zielgruppe erreichen Befragungen von Nutzern belegen es eindeutig: Bei den Nutzern von Restaurant-Kritik handelt es sich um eine solvente und genussaffine Zielgruppe. Dafür sprechen alle soziographischen Daten. So erfügt mehr als die Hälfte über ein Haushaltseinkommen vom mehr als 3.500 Euro im Monat. Mehr als zwei Drittel ist älter als 35 Jahre. Diese Zahlen zeigen deutlich: Restaurant-Kritik ist die Info-Börse für eine zahlungskräftige Kundschaft, die sich für gastronomisch-kulinarische Angebote interessiert. Regional werben Durch die geographisch gegliederte Struktur von Restaurant-Kritik ist es möglich, Werbung auf eine bestimmte, geographisch definierte Region auszurichten. Das ist für eine regional orientierte Dienstleistung wie die Gastronomie von besonderer Bedeutung. Ein Beispiel: Eine Anzeige für ein Restaurant in Köln erscheint nur auf solchen Seiten innerhalb von Restaurant-Kritik, die Informationen über gastronomiche Angebote in Köln enthalten. Durch diese technischen Möglichkeiten erreciht man bei niedrigen Kosten einen maximalen Effekt.
http://www.restaurant-berater.de/news-Neues+Format+f%FCr+reg ...
Eintrag vom: 10:54:13 - 13.07.2010
Über ein Drittel der Deutschen für absolutes Rauchverbot
Köln. Die Mehrheit der Deutschen würde es begrüßen, wenn in Deutschlands Gaststätten künftig Rauchverbot herrschte: Insgesamt 61% der Befragten sprechen sich für einen weitreichenden Nichtraucherschutz aus. Das ergab die aktuelle mingle-Trend-Umfrage. Jeder dritte Befragte favorisiert demnach sogar ein absolutes, uneingeschränktes Rauchverbot, wie es in Bayern am Sonntag bei einem Volksentscheid beschlossen wurde. Hauptsächlich die 14- bis 19-Jährigen sowie die Kinderlosen zählen zu den Rauchgegnern und bevorzugen ein absolutes Rauchverbot. Die ältere Generation spricht sich vornehmlich für ein milderes Verbot mit Ausnahmen aus. Nur 20% der Umfrageteilnehmer haben nichts gegen den Qualm in öffentlichen Einrichtungen und in der Gastronomie einzuwenden. Sogar die Raucher selbst zeigen Verständnis für den Nichtraucherschutz: Knapp jeder zweite Tabakkonsument könnte durchaus mit einem Rauchverbot leben. Insgesamt wurden bei der mingle-Trend-Umfrage 1.000 nach Geschlecht und Alter repräsentativ ausgewählte Personen online befragt. Weitere Ergebnisse und Grafiken sind unter folgendem Link zu finden:
http://www.restaurant-berater.de/news-%DCber+ein+Drittel+der ...
Eintrag vom: 18:36:39 - 07.07.2010
Restaurantführer gusto setzt jetzt bundesweit Akzente
Das Feld der Gourmetkritik wird in Deutschland seit Jahrzehnten sehr statisch von einer Hand voll Restaurant-Guides regiert, die bei Feinschmeckern und Köchen äußerst unterschiedliche Reputation genießen. Jetzt kommt mit dem kulinarischen Reiseführer gusto viel frischer Wind in die Szene. Mit einem hierzulande noch einzigartigen Konzept erobert der in ganz Süddeutschland bereits bestens etablierte Restaurantführer ab sofort den bundesweiten Markt. Der redaktionell unabhängige, in Feinschmecker-Kreisen als zuverlässig und seriös geltende Guide erscheint jetzt vierteljährlich als erster Restaurantführer mit Magazin-Charakter. Neues Format und neues Erscheinungskonzept Mit einer nach wie vor handlichen, hochwertigen Aufmachung im DIN A5-Format ist der „neue“ gusto-Führer nicht nur optisch zwischen Flexcover-Buch und klassischem Magazin einzuordnen; Buch- und Zeitschriftenhandel werden auch weiterhin parallel als bewährte Vertriebswege genutzt.
http://www.restaurant-berater.de/news-Restaurantf%FChrer+gus ...
Eintrag vom: 18:34:54 - 07.07.2010
Prominente gegen totales Rauchverbot in Bayern
Höchste Zeit für ein Rauchzeichen Die Verfolgung von Minderheiten verläuft zwar jedesmal anders, aber die Minderheiten selbst hatten stets eine Gemeinsamkeit: Sie waren und sind selten wirklich bedrohlich, doch eine Regierung - oder eine bestimmte Gruppierung - kann die Mehrheit davon überzeugen, dass sie dennoch eine „Gefahr“ für die Allgemeinheit darstellen, vor der man das Volk „schützen“ müsse. Die Mehrheiten selbst freilich sind sich selten darüber bewusst, dass sie Unrecht tun – man schützt sich ja nur vor der Gefahr. Derzeit wird der Satz „Passivrauch ist gesundheitsschädlich, darüber sind sich die Experten einig“ millionenfach durch die Medien geschleudert. Dabei sind sich die Experten alles andere als einig. Die überragende Mehrzahl der Studien nämlich konnte genau dies nicht beweisen. Trotzdem soll uns diese Seite der Medaille offenbar nicht zugemutet werden. Es sei damit nicht etwa die Behauptung aufgestellt, Passivrauch sei regelrecht gesund. Bloß, er ist nun einmal nicht ungesünder als hunderte von Stoffen, von denen wir im Alltag umgeben sind, und die merkwürdigerweise nicht derart verteufelt werden. Mutet es nicht absurd an, wenn an manchen großen Straßen abertausende Autos in einer Stunde vorbeirasen, und man nicht sie, sondern den einsamen Raucher an der Bushaltestelle verbietet? Sicherlich, manche Leute fühlten sich immer vom Tabakrauch belästigt, und in den letzten zwei Jahrzehnten ist deren Zahl enorm gestiegen. Man fühlt sich sogar schon vom Essensgeruch gestört: In den Wiener Trambahnen ist es verboten zu essen. Die Begründung lautet, „1 Leberkäs-Esser, 40 Mitriecher!“ – nun, in den meisten Ländern außerhalb des übersättigten Westens hat man ganz andere Sorgen. Wie viele Gerüche und Gewohnheiten müssten verboten werden, weil sich jemand davon belästigt fühlt? Möge man nun an die Schädlichkeit des Passivrauchs glauben oder nicht, sich belästigt fühlen oder nicht – fest steht: In der Gastronomie stehen den Nichtrauchern mittlerweile über 85 bis 90 Prozent der Gastflächen zur Verfügung, in anderen öffentlich zugänglichen Räumen nahezu 100 Prozent. Von Gefahr kann hier nun wirklich nicht mehr die Rede sein. Die derzeitige Lösung ist eine, mit der alle Menschen leben können, die guten Willens sind.
http://www.restaurant-berater.de/news-Prominente+gegen+total ...
Eintrag vom: 18:32:54 - 07.07.2010
1  2  3  4  > 
 
   
  Sponsoren:
 
 
   
  Kostenlos: RSS Homepagtool
  Dieses RSS-Portal bietet eine FEED-EXPORT Funktion. Homepagbetreiber können Ihren RSSfeed zum Export freigeben und gratis auf Ihrer Homepage importieren. Von dieser Möglichkeit profitiert sowohl derjenige, der den Feed auf seiner Homepage einbindet, als auch der Urheber des RSS-Feeds. Der einbindende Webmaster bekommt so einfachst zusätzliche Inhalte durch interessanten Content innerhalb des Feeds und der Urheber profitiert von einem weiteren Link auf seine Webseite.

Wie bekomme Ich den RSSfeed auf meine Homepage?
Ganz einfach, geeigneten Feed auswählen und auf EXPORT klicken. Style festlegen, Code generieren (es erscheint eine VORSCHAU) und diesen in deine Homepage einbinden. Nun sollte der Feed auf deiner Webseite angezeigt werden.

Alle RSSfeeds, die vom Inhaber freigegeben wurden, werden mit dem Wort "EXPORT" gekennzeichnet. Der Export ist als Javascript für HTML-Seiten sowie als PHP Include möglich.
 
   
  RSS-Feed finden
 
Suche:
Kategorie:
 
   
  Neue RSS-Feeds
 
Mietrecht
Mietrecht im IMmobilienAuskunftsSystem
http://www.imasblog.de
Einträge: 10 hinzugefügt am: 06.05.2009 - 11:59:45
Kategorie: Weitere Export
Institut Für Ideale Kommunikation
In meinem Leben sind die "ANDEREN" der Chef und "ich" muss SIE unterstützen. In meinem Leben bin ICH der Chef und die ANDEREN unterstützen mich gerne.
http://www.ifik.de
Einträge: 1 hinzugefügt am: 30.04.2009 - 07:35:51
Kategorie: Gesundheit Export
Metabolic Online News
http://www.metabolic-online.com/news
Einträge: 10 hinzugefügt am: 21.04.2009 - 18:37:33
Kategorie: Gesundheit
Akkus fuer Notebook, Werkzeug und mehr.
Ob man sich bei der Arbeit am Notebook, Zuhause als Heimwerker an seinem Werkzeug oder unterwegs mit seinem PDA oder Handy aufhaelt, man hat es permanent mit irgendwelchen Geraeten zu tun, von denen die meisten elektrisch betrieben werden. Den Strom bekommen sie dabei entweder direkt aus der Steckdose, ueber Akkus oder Batterien. Letztgenannte gibt es entsprechend dem jeweiligen Geraet mit unterschiedlichster Leistung und in den unterschiedlichsten Groessen bei www.akkuseite.de. Wir sind mitlerweile einer der grossen Anbieter Deutschlands im Internetgeschaeft mit ueber 15000 Akkus und Batterien im Angebot. Bei Akkupacks die es nicht komplett als Ersatz gibt bietet sich auch eine evtl. Reparatur durch Austausch der einzelnen Zellen an,
http://www.akkuseite.de
Einträge: 26 hinzugefügt am: 16.04.2009 - 10:22:22
Kategorie: Energie Export
Einträge: 0 hinzugefügt am: 08.04.2009 - 18:53:14
Kategorie: Weblogs
Ausreden
Jede Menge Ausreden für jede Gelegenheit.
http://www.ausreden-seite.com
Einträge: 10 hinzugefügt am: 08.04.2009 - 09:28:42
Kategorie: Internet
ISSGesund - leckere Rezepte
ISSGesund bietet mit diesem RSS-Feed alle neuen und aktuellen Rezepte auf Knopfdruck
http://www.issgesund.at/
Einträge: 21 hinzugefügt am: 05.04.2009 - 19:34:49
Kategorie: Kochen Export
 
   
  WEITERE INFORMATIONEN
  FOLGT  
   
Startseite Kontakt - Impressum